Planfeststellung „Rückhaltebecken und | 15.07.2018
Gewässerentwicklung Elliehäuser Bach“ in Göttingen

In Göttingen wird derzeit das Gewerbegebiet „Science Park“ erschlossen, welches im Überschwemmungsgebiet HQ10 des Elliehäuser Baches liegt. Die Stadt Göttingen plant, den Science Park sowie die Flächen südlich des Elliehäuser Weges gegen Hochwasser zu schützen.

Die geplanten Schutzmaßnamen umfassen den Bau eines ca. 8.800 m³ großen Rückhaltebeckens oberhalb des Science Parks, die naturnahe Gewässerentwicklung des Elliehäuser Baches auf ca. 250 m sowie die zusätzliche Schaffung von Retentionsraum durch großflächige Abgrabungen entlang des Baches (ca. 20.000 m³ Bodenaushub).

Entwicklung und Nachweis der Schutzmaßnahmen erfolgten durch die Ingenieure Rinne & Partner mit einem zweidimensionalen, hydrodynamisch-numerischen Berechnungsmodell. Dabei wurde das Überflutungsgeschehen des Elliehäuser Baches im Ist-Zustand, Prognose-Zustand (mit Science Park und Rückhaltebecken) sowie Sanierungs-Zustand (Prognose-Zustand mit Schutzmaßnahmen) berechnet.

Untersucht wurden der Einfluss des Science Parks und der Schutzmaßnahmen auf die Überflutungsflächen des Baches sowie die Gefahr für die Unterlieger. Maßgebende Untersuchungsgrößen waren der Wasserstand sowie die Fließgeschwindigkeit.

Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf ca. 3 Mio. EUR (Stand Planfeststellung).

                    
 
Zurück
Ingenieure RINNE & PARTNER
Götzenbreite 7
D-37124 Rosdorf / Göttingen
Tel. +49 551 50068-0
Fax. +49 551 50068-68
info@ib-rinne.de