Abwasserbeseitigung - Grundlage einer hygienisch unbedenklichen Abwasserentsorgung in urbanen Gebieten ist die Kanalisation. Aber auch in anderen Bereichen erfüllt das Kanalisationsnetz wichtige Funktionen: Bewohner werden gegen Überflutungen geschützt und bei entwässerten Flächen und Gebäuden wird die dauerhafte Nutzbarkeit gesichert. Neben der Wasserversorgung kann die Kanalisation als eine der wichtigsten Infrastruktureinrichtungen der technischen Zivilisation und des Umweltschutzes bezeichnet werden.

Die Siedlungswasserwirtschaft als ingenieurtechnisches Fachgebiet hat in den letzten Jahrzehnten durch die Aufstellung konkreterer Forderungen an die Reinhaltung der Gewässer an Bedeutung gewonnen. Für die Anrainerstaaten der Watten- und Binnenmeere Nord- und Ostsee ist eine Entfrachtung der Fließgewässer von Nährstoffen ein wichtiges erklärtes Ziel. Auch mit der EU-Gesetzgebung bzw. der Einführung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie hat eine Willenserklärung zum Ziel einer europaweiten weitreichenden Gewässerreinhaltung stattgefunden.

Die Ingenieurarbeit im Abwasserbereich ist anspruchsvoll, da neben den physikalischen auch biologische Prozesse zu bearbeiten sind. Bei der Abwasserbehandlung ist das Verhalten von eingesetzten Mikroorganismen vorherzusagen. Der heutige Stand der Technik umfasst eine große Zahl von Berechnungs- und Simulationsmodellen für die Siedlungswasserwirtschaft und die Kläranlagentechnik.

Der technische Stand der elektronischen Daten-verarbeitung bietet die Möglichkeit, die hydraulischen Vorgänge und Abbauprozesse im Wasser rechnerisch nachzuvollziehen bzw. vorherzusagen. Im Ergebnis wird durch die Arbeit unserer Ingenieure ein bedarfsgerechter Mitteleinsatz bei Neubau und Erhaltung der Entwässerungsanlagen und bei der Abwasserreinigung erreicht.
 

Erfassen, Verwalten und Erhalten der Vermögenswerte der Entwässerungskanalisation - Ein wichtiges Ziel der nachhaltigen Bewirtschaftung des Kanalisationsnetzes stellt die möglichst geringe Mitführung von Fremdwasser dar. Im Bereich der Kanalisationsanlagen ist das aktuelle Problem die hohe Schadensquote, insbesondere die Undichtigkeit der Kanäle. Bedenkt man, dass die Kanalisationsnetze ein erhebliches Vermögen der Allgemeinheit darstellen, wird deutlich, wie wichtig es auch aus ökonomischer Sicht ist, ein dichtes Kanalnetz zu erhalten. Bei einer anstehenden Kanalsanierung ist die ganzheitliche Betrachtung des Kanalnetzes durch den Betreiber grundlegend wichtig und bedarf einer besonderen, auf das jeweilige Kanalnetz abgestimmten Konzeption. Unter Beachtung kostenorientierter Lösungen muss die volle Funktionsfähigkeit des Netzes gewährleistet und damit der Verkehrswert der Kanalisation - also das gesamtgesellschaftliche Vermögen - langfristig erhalten werden. Die Entwicklung einer solchen Strategie ist die Aufgabe erfahrener Fachingenieure.
 

Stadthydrologie - Ein weiteres Arbeitsfeld als Segment der Ingenieurdienstleistungen von Rinne & Partner stellt die Begutachtung von hydraulischen Vorgängen und Abbauprozessen im Abwasser dar. Mit Hilfe von Berechnungs- und Simulationsmodellen für die Stadthydrologie ist es möglich, den komplizierten Zusammenhang zwischen Niederschlag, Oberflächenabfluss, Versickerung, Kanalabfluss, Mischwasserentlastung, Kläranlage und Gewässer sowohl quantitativ als auch qualitativ wirklichkeitsnah und ereignisbezogen zu beschreiben.

Kanalnetzsanierung öffentlich und privat - Mit Blick auf eine vom Verbraucher akzeptierten Abwassergebühr ist bei Inangriffnahme einer ganzheitlichen Kanalsanierung notwendigerweise ein stufenweises Vorgehen zur Wiederherstellung eines intakten Kanalsystems erforderlich. Ganzheitliche Kanalsanierung beschränkt sich nicht auf die öffentlichen Bereiche, sondern muss vielmehr die Grundstücksanlagen der Anwohner mit einbeziehen.

Von der Planung bis zur Gewährleistungsab-nahme steht unter Berücksichtigung des langen Nutzungszeitraums an erster Stelle die Qualitätssicherung. Das Leistungsangebot der Ingenieure Rinne & Partner reicht von TV-Inspektionen, Druckprüfungen bis hin zur Sanierung und Abwicklungsunterstützung der Grundstückseigentümer.

Ingenieure RINNE & PARTNER
Götzenbreite 7
D-37124 Rosdorf / Göttingen
Tel. +49 551 50068-0
Fax. +49 551 50068-68
info@ib-rinne.de