Umweltgerechte Entsorgung von Siedlungsabfällen

Es sind heute verschiedene Aspekte und Anforderungen an die Abfallwirtschaft zu beachten, um eine möglichst geringe Beeinträchtigung des Menschen und der natürlichen Umwelt beim Umgang mit Abfällen und deren Beseitigung sicherzustellen.

Abfall als hygienisches und ästhetisches Problem - In ihren Grundzügen geht die Sammlung von Abfall (allerdings allein aus ästhetischen Gesichtspunkten) in Mitteleuropa als Aufgabe der öffentlichen Aufgabenträger bereits auf das Zeitalter der Renaissance zurück. In vielen Entwicklungs- und Schwellenländern sieht man auch heute noch als vorrangiges Ziel, die Siedlungsabfälle aus hygienischen und ästhetischen Gründen vom eigenen Wohnort fernzuhalten. Die Abfallsammlung und damit verbundene einfache Verwertungsmöglichkeiten werden vielfach bedürftigen Gesellschaftsschichten überlassen.

Umweltbelastung durch Abfall - Aus Unkenntnis der Problematik wurde in Europa noch bis vor wenigen Jahrzehnten die Beseitigung des Abfalls in einer häufig die Umwelt belastenden Form vollzogen: Abfall wurde in Erdgruben geschüttet und verbrannt. Die wesentlichen Verbreitungspfade der Schadstoffe sind der Luftweg und das Sickerwasser aus ungesicherten Abfallablagerungen. Heute wird in der Abfallwirtschaft bei der Bewertung von Umweltwirkungen nicht mehr allein die Art und die Technik der Beseitigung des Siedlungsabfalls diskutiert. An erster Stelle der Strategiebildung stehen inzwischen die Vermeidungs- und Verwertungsaktivitäten.
 

Verwertungsgrundsatz - Die Strategien und Durchführungskonzeptionen in der fortschrittlichen Abfallwirtschaft sind durch die allgemein anerkannte Rangfolge Abfallvermeidung vor Abfallverwertung und Abfallverwertung vor Abfallbeseitigung geprägt. Eine umweltgerechte Abfallbeseitigung ist unter Beachtung dieser Aspekte nur bei Berücksichtigung aller Komponenten des Gesamtsystems Sammlung - Verwertung - Behandlung - Ablagerung weitgehend zu erreichen.
 
 

Planungsleistungen für die Abfallwirtschaft - Die Ingenieure Rinne & Partner verfügen über langjährige Erfahrungen in Hinblick auf die unterschiedlichen Aufgabenstellungen im Bereich Abfallwirtschaft. So werden im Anschluss an die vorbereitenden abfallwirtschaftlichen Untersuchungen und konzeptionellen Studien im Zuge der Umsetzung der hieraus resultierenden Ergebnisse konkrete Objektplanungen und die Überwachung des Baus von abfalltechnischen Anlagen durchgeführt. Hierdurch können ganzheitlich schlüssige Projektverläufe ohne nachteilige Schnittstellen in der Bearbeitung sichergestellt werden.

Ingenieure RINNE & PARTNER
Götzenbreite 7
D-37124 Rosdorf / Göttingen
Tel. +49 551 50068-0
Fax. +49 551 50068-68
info@ib-rinne.de